...

FRAUENGESUNDHEIT

geschrieben vondoc3

Schon in jüngeren Jahren, also vor den eigentlichen Wechseljahren, macht sich eine hormonelle Veränderung bemerkbar. Häufig ausgelöst durch Stress, Umweltgifte, Pharmaka, Adipositas usw. Dies macht sich bemerkbar durch physische, vor allem aber psychische Veränderungen vor der Periode.

Die eigentlichen Wechseljahre, bedingt durch eine Erschöpfung der Eierstöcke werden unterschiedlich wahrgenommen. Die Mehrzahl leidet unter mehr oder minder schweren physischen und psychischen Problemen.

Die Überzeugung,dass dies alles natürlich und deswegen ertragen werden muss, verkennt, dass erhebliche Veränderungen passieren.

Die Dysbalance kann zu chronischen Entzündungen und damit zu einer metabolischen Stoffwechsellage bis hin zu Krebs führen. Weiterhin bekannt ist die Gefahr einer Osteoporose.

Neben einer gezielten Ernährung und sportlicher Aktivität, sollten Hormone und Mikronährstoffe kontrolliert und Defizite ausgeglichen werden.